Startseite > Tipps & Tricks

Tipps & Tricks für den Garten

Zurück zur Übersicht

Richtig vertikutieren

Die besten Tipps zur Pflege ihres Gartens mit Vertikutierern:


•  Wenigstens einmal im Frühjahr und einmal im Herbst sollten Sie Ihre Rasenflächen mittels eines Vertikutierers bereinigen. 
•  Den Vertikutierer einfach über die zu säubernde Rasenfläche schieben. Anschließend abrechen oder mit einem Rasenmäher die vertikutierte Fläche reinigen.
 

Was ist Vertikutieren und warum vertikutiert man?

Der Begriff „Vertikutieren“ kommt aus dem Englischen und setzt sich aus vertical (vertikal, senkrecht) und cut (schneiden) zusammen. Es wird vertikutiert, um Moos, Rasenfilz und alte Mährückstände zu entfernen. Beim Vertikutieren wird mit einem Vertikutierer die Grasnarbe Ihres Rasens leicht angeritzt. So können Moos, Rasenfilz und Mährückstände optimal entfernt werden. Dadurch erreicht man unter anderem eine bessere Durchlüftung des Bodens. Außerdem können nun Wasser und Dünger von der Grünfläche wieder leichter aufgenommen werden. 


Anleitung Vertikutieren

Im ersten Schritt des Vertikutierens sollten Sie den Rasen auf ca. 2 bis 3 cm abmähen, bevor es mit dem Vertikutieren weitergeht. Falls es geregnet hat, sollten Sie warten bis der Rasen wieder getrocknet ist; denn bei trockenem Rasen lässt es sich am besten vertikutieren. Der Vertikutierer muss jetzt erst einmal eingestellt werden, hierfür stellen Sie Messer oder Räder so ein, dass die Grasnarbe ca. 3 Millimeter tief eingeritzt ist. Nun können Sie mit dem Gerät zügig über die zu vertikutierende Fläche fahren.

Wenn Sie einen sehr gepflegten Rasen haben, dann brauchen Sie nur in eine Richtung zu vertikutieren. Sollte Ihre Rasenfläche aber einige Jahre nicht gepflegt worden sein, dann empfehlen wir Ihnen in 2 Richtungen zu vertikutieren, einmal in Längs- und einmal in Querrichtung wie bei einem Schachbrettmuster.

Falls Sie beim Vertikutieren kahle Stellen in Ihrem Rasen entdecken, dann können Sie diese mit neuen Samen bestreuen,  um die Stellen mit frischem Rasen aufzufüllen.

Als letzten Schritt braucht Ihr Rasen viel Fürsorge. Falls es bereits warm und trocken ist, dann sollten Sie den Rasen nach dem Vertikutieren bewässern. Ansonsten braucht die Rasenfläche ein paar Wochen Schonung, um sich neu regenerieren zu können.

Folgende Arbeitsschritte sollten Sie beachten:

•    Vor dem Vertikutieren wird der Rasen möglichst kurz gemäht.
•    Eine Schnitthöhe von 2-3 cm ist dabei ideal.
•    Bitte beachten Sie, dass der Boden gut abgetrocknet ist. Das Vertikutieren geht so viel einfacher. Das Gerät wird zusätzlich geschont und die vertikutierten Rillen werden nicht wieder zugetreten.
•    Die einzustellende Arbeitstiefe am Vertikutierer richtet sich nach dem Ausmaß der Verfilzung im Rasen, der Bodenverdichtung und dem Alter des Rasens.
 

So wird die richtige Arbeitstiefe ermittelt: 

Stellen Sie das Gerät auf die Rasenfläche. Die Messer des Vertikutierers sollten den Boden noch grade so berühren. Fahren Sie nun mit dem Vertikutierer ein kleines Stück auf dem Rasen hin und her. Verändern Sie hierbei die Arbeitstiefe so, dass die Messer den Boden noch minimal einschneiden. Jetzt stehen die Messer des Vertikutierers in der Ausgangsposition, um die richtige Arbeitstiefe einzustellen. Zu der ermittelten Ausgangsposition, wird nun noch das Maß der gewünschten Schnitttiefe hinzugerechnet und entsprechend eingestellt. Die Schnitttiefe beträgt bei einem gepflegten Rasen etwa 3 mm und bei einer eher verwilderten Rasenfläche ca. 5 mm.

Bitte beachten: 
Beim Vertikutieren werden zum Teil auch nicht fest verwurzelte Gräser herausgeschnitten. Deswegen sollten frisch angelegte Rasenflächen nicht vertikutiert werden. Der Rasen sollte ungefähr 2 bis 3 Jahre alt sein, um ihn zu vertikutieren.

Für die perfekte Rasenpflege empfehlen wir zum Beispiel:
Die Herkules Vertikutierer S 390 B / V 550 H
Die Herkules Bodenfräse SF 600 D
Für den lückenlosen Rasen den Spyker Streuwagen P20-5010

Diese und weitere Produkte finden Sie bei Ihrem Fachhändler und unter www.herkules-garten.de

 

Zurück zur Übersicht

Herkules Gartengeräte

 Das breit gefächerte Herkules Sortiment aus über 500 Produkten stellt sich jeder Herausforderung rund um Haus, Hof, Garten und professioneller Anwendung. So finden Sie bei uns u.a. Rasenmäher, Rasentraktoren, Vertikutierer, Motorsensen und Heckenscheren. Das Aufgreifen neuer technischer Möglichkeiten, die ständige Weiterentwicklung der Produkte und kontinuierliche Marktforschung führen jedes Jahr zu einem erweiterten und optimierten Produktsortiment.
 
Herkules Motorgeräte hat früh erkannt, dass Umweltbewusstsein im Zeitalter des Klimawandels einen hohen Stellenwert eingenommen hat. Heute ist ökologisches Denken und Handeln fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie und zieht sich wie ein roter Faden durch die Produktpalette. Viele der Produkte sind nicht nur emissions-, geräusch- und vibrationsarm, sondern auch äußerst wirtschaftlich, z.B. Rasenroboter, Akkumäher, Elektromäher, Akkuheckenschere, Akkusense, Akkukehrmaschinen oder Akkuhacken.

Jetzt im Sortiment: Das stärkste Akku-Gartengeräte-Programm XR120 mit 120 Volt Akkupower von G-Force! 

 Entdecken Sie unser umfangreiches Sortiment und kaufen Sie direkt bei Ihrem Herkules Fachhandelspartner in Ihrer Nähe.
 
* Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen inkl. der gesetzl. Mehrwertsteuer.

Copyright - Alle Rechte vorbehalten